zurück zur Startseite
Aktuelle Angebote
Klangvolle Entspannung
Klangreisen und -meditationen
Klang & Kinder
Zu meiner Person
Kontakt & Impressum
 

Klang & Kinder

Klang & Kinder

Klänge spielen in der kindlichen Entwicklung nicht erst nach der Geburt eine wichtige Rolle. Bereits der Fötus nimmt ca. ab der 24. Schwangerschaftswoche Töne, Klänge und Geräusche wahr. Er reagiert auf innere Reize (wie z.B. Puls und Herzschlag der Mutter) oder äußere Schallwellen mit Verlangsamung bzw. Beschleunigung des Pulses oder mit Lidaufschlag.
Bei der Arbeit mit Kindern und Klängen ist es sehr wichtig behutsam und sorgfältig zu arbeiten. Sie müssen erst an die Wirkung von Klängen gewöhnt werden. Eine komplette Klangmassage kann oft erst nach ca. 3 Sitzungen durchgeführt werden. Dennoch können Elemente der Klangmassage nach Peter Hess® genutzt werden, um Kinder an die Arbeit mit Klängen heranzuführen.
Kinder reagieren sehr gut auf die Klänge der Schalen und die direkte Arbeit auf dem Körper. Sie lachen, weil es kitzelt oder geben sich der Entspannung hin. Die Anwendung der Klangmassage mit Kindern kann präventiv in der Schwangerschaftsbegleitung (erst ab dem 3.Monat), als Babymassage, in Kindergärten, Schulen, Heimen und auch im alltäglichen Tagesablauf eingesetzt werden.

Weitere Methoden sind Klangspiele und -geschichten. Beim Spielen mit Klängen ist bei Kindern zu beobachten, dass sie sich leichter dafür motivieren lassen und bei ihnen ein elementares Bedürfnis angesprochen wird.
Im spielerischen Umgang mit Klang erlangen Kinder verschiedene Fertigkeiten, Verhaltensweisen und Erfahrungen: das Suchen und Auswählen des Klanginstrumentes, das Sammeln von Erfahrungen in der Klangerzeugung, die Wahrnehmungsschulung durch differenzierte Sinneserfahrungen (auditiv, visuell, haptisch und taktil) und das Sammeln von Erfahrungen in der Anordnung ("Komposition") der Klanginstrumente.
In spielerischen Zusammenhängen eignen sich Kinder ihr Umfeld an und damit auch die Welt der Klänge. Des Weiteren sind Spiele in Verbindung mit Klängen oftmals die ersten Erlebnisse der Kinder in künstlerischen Bereichen, so leisten Klangspiele auch einen Beitrag zur Sozialisation.
Fantasiereisen mit oberton- und effektreichen Klanginstrumenten wie Klangschalen, Gong, Regenmacher und Ocean Drum lassen die Imaginationen tiefer erleben als nur mit Worten. Durch gezieltes Einsetzen der Klänge lassen sich die Vorstellungsbilder wie z.B. Meeresrauschen, Ozean und andere Naturerlebnisse schneller und einfacher hervorlocken. Gerade bei Kindern, die Schwierigkeiten haben sich auf Fantasiereisen zu begeben, bieten Klänge die Möglichkeit des Loslassens. Somit fällt es Ihnen auch leichter, sich auf die Geschichten einzulassen.


Klangimpulse | Rafaela Devora-Gamber | Radcgn[at]icloud.com | Tel. 015120 / 14 79 36